Themen des Ratschlags

Chance vertan? Das Dilemma gerechter Sozial-, Verkehrs- und Umweltpolitik“

Dokumentation des öffentlichen Ratschlags der Initiative „Garten statt ZOB“

Der Ratschlag wurde am 14. Juli in der Nordstadt im Dietrich-Keuning-Haus von 14 bis 18 Uhr mit ca. 20 Teilnehmer*innen durchgeführt. Die Dokumentation gibt die Impulsreferate in ausgearbeiteter und teils erweiterter Form sowie die einleitende Darstellung der Messungen der Luftbelastungen am ZOB und abschließend die Struktur von Forderungen und Vorschlägen des Ratschlags wider. Auf die Wiedergabe der Moderationen und einzelnen Diskussionsbeiträge musste hier leider verzichtet werden.

Inhalt:

  • Initiative: Präsentation der Erkenntnisse aus Messungen von Luftschadstoffen im Bereich des Zentralen Omnibus Bahnhof (ZOB) / nördlichen Bahnhofsvorplatz
  • Winfried Wolf:  Verkehrspolitik in und für Dortmund – eine Kritik am „Masterplan Mobilität 2030“ für Dortmund, am Projekt Neugestaltung Dortmund Umfeld Hauptbahnhof Nord und ein Zehn-Punkte-Programm „Verkehrswende Dortmund“
  • Heike Köckler:  Gesundheitsfördernde Stadtentwicklung: Ein Weg für die Nordstadt?!
  • Wiebke Claussen:  Zivilgesellschaftliche Widerständigkeit und wie einer der größten Umwelt-, Politik- und Justizskandale um den Recycler PCB-verseuchter Transformatoren Envio in Dortmund versandete
  • Initiative:  Fragen an Politik und Verwaltung – Forderungen und Vorschläge